Julie Stearns

Mein Name ist Julie Stearns. Ich bin gebürtige US-Amerikanerin aus Cleveland/Ohio und seit 1995 in Deutschland als Regisseurin, Performance-Künstlerin, Theaterpädagogin und Autorin tätig. Seit jeher verarbeite ich in meinen Produktionen Einflüsse aus beiden Kulturen, beschäftige mich dabei mit den gesellschaftlichen Prozessen und Konstrukten, die unsere alltägliche Realität betreffen und bringe diese auf die Bühne. In meiner Arbeit kooperiere ich als künstlerische Leiterin und Regisseurin in dem von mir gegründeten Theater- und Performance-Ensemble only connect! regelmäßig mit internationalen und (über)regionalen Künstlern. Zu Kooperationen in der Vergangenheit gehören Zusammenarbeiten mit dem Raphael Coumes-Marquet (Semperoper Dresden), Ye Mimi (Taiwan), Musiktheater im Revier (Gelsenkirchen), Jürgen Staack (Düsseldorf) und Miriam Michel (Bochum). Nach Produktionen wie William Shakespeares A Midsummer Night's Dream (komplett in englischer Sprache) und originalen Performance-Inszenierungen wie Takeshi Verschwunden und See Translation... präsentiert only connect! seit 2017 die theatrale Performance von Let go. Als Dozentin, Präsentationstrainerin und Coach bin ich an Universitäten und Forschungseinrichtungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig.